Servicehilfe Sprühgeräte Orion Super

Schwacher Druck am Austritt aus der Lanze

Ursache:

  1. Filter im Griff verstopft.
  2. Verstopfte Zerstäuberdüse.

Lösung:

  1. Griff vom Kolbenventil abschrauben, Filter abnehmen, unter einem fließenden Wasserstrahl ausspülen, wobei das Wasser in das Innere des Filters gerichtet wird.
  2. Mutter des Endstücks der Lanze abschrauben, Sprühdüse herausnehmen. Die Düse besteht aus zwei Teilen – diese sind auseinander zu nehmen, mit einem Wasserstrahl durchzuspülen und wieder zusammenzusetzen.
     

Unregelmäßiger Strahl

Ursache:

  1. Beschädigte, verstopfte oder inkorrekt montierte Sprühdüse.
  2. Unvollständige Zerstäuberdüse.

Lösung:

  1. Endstück der Lanze aufschrauben und Zerstäuberdüse entnehmen. Die Düse besteht aus zwei Teilen: Düse auseinander nehmen und unter laufendem Wasser spülen. Nach erneuter Montage der Düse sollte das Gerät korrekt arbeiten. Im Falle einer dauerhaften Beschädigung der Düse (Entkalibrierung der Öffnung der Düse) ist diese gegen eine neue auszutauschen.
  2. Im Falle des Fehlens des Verwirbelungsteils ist die komplette Düse zu tauschen. Eine Ersatzdüse wird jedem neuen Sprühgerät beigefügt.
     

Spürbarer Druckabfall im Sprüher, im Zylinder erscheint Flüssigkeit aus dem Behälter

Ursache:

  1. Beschädigter Pilz des Pumpventils.
  2. Verschmutzte Ränder des Pilzes des Pumpventils.

Lösung:

  1. Mit Hilfe des Sicherheitsventils Druck aus dem Sprüher ablassen. Pumpe aus dem Sprühkopf abschrauben und Zustand des Pilzes des Pumpventils prüfen. Das Nichtanliegen des Pilzes an der Oberfläche des Zylinders, Risse, ein Aufquellen oder Schrumpfen der Dichtung zeugen von ihrer Beschädigung. Sie ist in diesem Fall gegen eine neue Dichtung zu tauschen.
  2. Verschmutzungen unter dem Rand der Dichtung können Undichtheiten bewirken. Nach der Reinigung sollte das Problem verschwinden.
     

Probleme beim Pumpen, die Pumpe „fällt durch“

Ursache:

  1. Beschädigter O-Ring des Kolbens
  2. Kein Silikonöl auf der Oberfläche des O-Rings.

Lösung:

  1. Pumpe aus dem Sprühkopf des Sprühers schrauben. Danach die Pumpe demontieren, indem der Kolben bis zum Ende aus dem Zylinder geschoben und anschließend gedreht wird, bis ein Klicken zu hören ist. Nach der Demontage Zustand des O-Rings prüfen. Ist der O-Ring gerissen oder deformiert, muss er ausgetauscht werden.
  2. Nach der Herausnahme des Kolbens prüfen, ob der O-Ring geschmiert ist. Ist auf der Oberfläche des O-Rings kein Schmiermittel zu erkennen, muss er mit Silikonöl geschmiert werden, das zum Ersatzteilsatz gehört.  Nach erneuter Montage der Pumpe sollte das Gerät korrekt arbeiten.
     

Druckabfall im Tank, Sicherheitsventil öffnet oder schließt nicht

Ursache:

  1. Beschädigung des Sicherheitsventils oder fehlender Korpus des Ventils
  2. Beschädigung der Dichtung am Sprühkopf
  3. Falsch angeschraubte Pumpe des Sprühers oder fehlende Dichtung am Korpus der Pumpe.
  4. Falsch angeschraubter Schlauch am Flüssigkeitsaustritt.

Lösung:

  1. Bei offenem Ventil sind einige Tropfen Silikonöl in das Ventil zu träufeln und danach mehrere Male das Ventil zu öffnen und zu schließen. Wird der Fehler dadurch nicht behoben, ist das Ventil gegen ein neues zu tauschen.
  2. Es ist zu überprüfen, ob der Sprühkopf des Sprühgeräts korrekt angeschraubt ist. Der Sprühkopf des Sprühers darf nicht abgeschraubt werden. In der Mehrzahl der Fälle führt dies zu fehlender Abdichtung an den verschraubten Elementen, d.h. dem Sprühkopf und dem Tank. Dies wiederum führt zu Undichtheit im Gerät.
  3. Es ist zu überprüfen, ob die Pumpe korrekt angeschraubt ist. Im Falle des Fehlens einer Dichtung am Korpus der Pumpe ist diese anzulegen.
  4. Es ist zu prüfen, ob die Mutter zur Befestigung des Schlauchs des Sprühgeräts am Sprühkopf ausreichend stark angeschraubt ist.
     

Es kommt Luft anstatt Flüssigkeit aus der Düse

Ursache:

  1. Saugrohr vom Schlauch des Sprühgeräts abgefallen.

Lösung:

  1. Schlauch abschrauben und Saugrohr korrekt mit einer Drehbewegung bis zum Widerstand aufsetzen.
     

Selbständiger Ausfluss der Flüssigkeit durch Kolbenventil/Lanze

Ursache:

  1. Lösung der Führungsschiene des Stößels.

Lösung:

  1. Mutter unter dem Ventilhebel festdrehen. Bei fehlender Abdichtung die gesamte Baugruppe gegen eine neue tauschen.

BEDIENUNGSANLEITUNG

Orion Super Garden Pro
Orion Super Cleaning Pro+
Orion Super HD alka line

Diese Website verwendet Cookies für statistische Zwecke, Analyse der Funktionalität unserer Website und Anpassung des Inhalts der Website an die Präferenzen des Nutzers. Durch Klicken auf "Akzeptieren" stimmen Sie ihrer Verwendung zu. Das Deaktivieren von Cookies kann zu Schwierigkeiten bei der Nutzung der Website führen. Klicken "?" um mehr über unsere Cookie-Richtlinie zu erfahren.